Desktop 4 - „Adjust“ (Windows)

Der Bereich „Adjust“ (Anpassen) in Desktop 4 enthält Tools für die Bildanpassung, mit denen Sie Ihre Living Pictures verbessern und korrigieren können.

Klicken Sie auf der linken Seite der Desktop 4-Oberfläche auf das Symbol „Adjust“ (Anpassen), um auf die Anpassungstools zuzugreifen.  

Dadurch werden der Bereich „Adjust“ (Anpassen) geöffnet und verschiedene Schieberegler angezeigt.  

  • Klicken Sie auf das anzupassende Bild, um es auszuwählen.   
  • Ziehen Sie die Schieberegler der Anpassungstools nach rechts oder links.   
  • Sie können auch auf den numerischen Wert klicken, der neben jedem Schieberegler angezeigt wird, und einen Wert eingeben.   
  • Drücken Sie zum Anwenden des eingegebenen Werts die Eingabetaste.
  • Wählen Sie am unteren Bereichsrand „Revert to Original“ (Original wiederherstellen) aus, wenn alle Einstellungen für ein ausgewähltes Bild auf die Ausgangswerte der Aufnahme zurückgesetzt werden sollen.
  • Mit „Undo“ (Rückgängig), ebenfalls am unteren Bereichsrand, können Sie eine einzelne Änderung rückgängig machen.
  • Die Änderungen werden beim Anwenden automatisch gespeichert. Wenn Sie die vorgenommenen Änderungen an einem Bild nicht beibehalten wollen, klicken Sie auf „Revert to Original“ (Original wiederherstellen).

Der Bereich „Adjust“ (Anpassen) besteht aus vier Abschnitten: „Aperture“ (Blende), „Basic“ (Allgemeine Einstellungen), „Details“ (Weitere Einstellungen) und „Virtual Camera“ (Virtuelle Kamera). Im Folgenden finden Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Punkten.

Blende:

 

 

  • Der Schieberegler „Aperture“ (Blende) ermöglicht eine virtuelle Steuerung der Blendenöffnung mit einem (simulierten) Bereich von f/1 bis f/16.  
  • Ziehen Sie zum Vergrößern der Schärfentiefe den Schieberegler nach links. So wird ein größerer Teil des Bildes fokussiert.
  • Ziehen Sie zum Vergrößern der Schärfentiefe den Schieberegler nach rechts. So wird ein kleinerer Teil des Bildes fokussiert.

 

 

Basic (Grundeinstellungen): Hier finden Sie Tools, mit denen Sie Ihre Bilder bearbeiten und Ihre Living Pictures optimieren können.

  •  White Balance (Weißabgleich): Wählen Sie im Dropdownmenü den Weißabgleich aus.  
    • Die angezeigten Optionen sind die auf der Kamera verfügbaren Voreinstellungen sowie „As Shot“ (Wie aufgenommen) und „Custom“ (Benutzerdefiniert).
    • Bedienen Sie die Schieberegler für Farbtemperatur und Farbwert, indem Sie sie nach links oder rechts ziehen.
    • Wenn Sie den Schieberegler für die Farbtemperatur nach links ziehen, werden die Farben des Bildes kühler. Wenn Sie den Regler nach rechts ziehen, werden sie wärmer.
    • Mithilfe von „Tint“ (Farbton) können Sie zu leuchtende Farben korrigieren.

Crop (Zuschneiden): Klicken Sie zum Aktivieren dieses Tools auf „Edit Crop“ (Ausschnitt bearbeiten). Es wird ein Rahmen angezeigt, mit dem Sie den gewünschten Bildausschnitt festlegen können.

  • Wenn Sie den Bildausschnitt anpassen möchten, klicken Sie auf den Rand und ziehen Sie diesen in die gewünschte Größe.
  • Geben Sie die Maße in die Felder „X“ und „Y“ ein.
  • Wählen Sie im Dropdownmenü „Aspect“ (Seitenverhältnis) das gewünschte Seitenverhältnis aus.
    • Wenn Sie das Kontrollkästchen „Constrain“ (Beibehalten) aktivieren, wird das ursprüngliche Seitenverhältnis beibehalten.
  • Drehen Sie das Bild mithilfe des Schiebereglers „Angle“ (Winkel).
    • Doppelklicken Sie auf die Zahl rechts des Schiebereglers, und geben Sie einen Wert ein.
    • Wenn Sie die Eingabetaste drücken, werden die Änderungen übernommen.
    • Mit der Eingabe des Wertes „0“ stellen Sie die ursprüngliche Ausrichtung wieder her.
  • Klicken Sie zur Anwendung Ihrer Änderungen auf „Done“ (Fertig).
  • Klicken Sie auf „Cancel“ (Abbrechen), wenn Sie das Zuschneiden beenden möchten, ohne die Änderungen zu übernehmen.
  • Klicken Sie auf den Ausschnitt, und ziehen Sie das Bild in die gewünschte Position. So ändern Sie den Ausschnitt.
  • Wenn Sie außerhalb des Ausschnitts auf das Bild klicken, können Sie den Ausschnitt durch Ziehen drehen.

Tone (Farbton): Mithilfe dieser Schieberegler können Sie Belichtung und Farbton anpassen.

  • Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, verringert sich der Wert. Ziehen Sie zum Erhöhen des Werts den Regler nach rechts.
  • Doppelklicken Sie rechts auf den jeweiligen Wert, wenn Sie einen neuen Wert eingeben möchten. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  • Mit der Eingabe des Wertes „0“ stellen Sie den ursprünglichen Farbton wieder her.
  • Exposure: (Belichtung): Schieben Sie für das ausgewählte Living Picture den Schieberegler nach rechts oder links, um die Belichtung zu erhöhen bzw. zu verringern.
  • Contrast (Kontrast): Zum Erhöhen oder Verringern des Kontrasts des ausgewählten Living Pictures ziehen Sie diesen Schieberegler nach rechts bzw. links.
  • Whites (Weißtöne): Zum Anheben oder Verringern der der Weißtonwerte in einem ausgewählten Living Picture ziehen Sie den Schieberegler nach rechts oder links. Dadurch werden die Weißtöne aufgehellt.
  • Blacks (Schwarztöne): Zum Anheben oder Verringern der Schwarztonwerte des ausgewählten Living Pictures ziehen Sie diesen Schieberegler nach rechts oder links. Dadurch werden die Schwartöne aufgehellt oder abgedunkelt.
  • Highlights  (Spitzlichter): Zum Anheben oder Verringern der Farbtonwerte in Spitzlichtern eines ausgewählten Living Pictures ziehen Sie den Schieberegler nach rechts oder links. Dadurch werden die Spitzlichter des Bildes aufgehellt bzw. abgedunkelt.  
    • Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie möglicherweise ausgefressene Bildbereiche in einer überbelichteten Aufnahme retten.  
    • Wenn das Bild so stark überbelichtet ist, dass keine Daten erfasst wurden, können Sie die hellen Bildbereiche nicht wiederherstellen und sehen beim Bewegen des Schiebereglers nach links keine Veränderung im Bild.
  • Shadows (Schatten): Zum Erhöhen oder Verringern der Farbtonwerte der Schatten in einem ausgewählten Living Picture ziehen Sie den Schieberegler nach rechts oder links. Dadurch werden die Schatten des Bildes heller bzw. dunkler.
    • Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie möglicherweise unterbelichtete Bereiche einer Aufnahme korrigieren.  
    • Wenn die Aufnahme so stark unterbelichtet ist, dass keine Bildinformationen vorhanden sind, können Sie möglicherweise keine Detailinformationen in den Schatten wiederherstellen. In diesem Fall bewirkt das Ziehen des Schiebereglers nach rechts, dass die Schwarztöne grau werden.

Saturation (Sättigung): Mithilfe dieser Schieberegler können Sie die Sättigung erhöhen oder reduzieren. Sie funktionieren wie die Schieberegler für die Farbtöne.

  • Saturation (Sättigung): Verstärken Sie die Sättigung, indem Sie diesen Schieberegler nach rechts ziehen.
    • Ziehen Sie diesen Schieberegler ganz nach links, oder geben Sie den Zahlenwert -100 ein. Auf diese Weise wird die Aufnahme vollständig entsättigt, und das Bild wird schwarzweiß dargestellt.
  • Vibrance (Lebendigkeit): Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie in einem Bild Kontrast und Sättigung von weniger kräftigen Farbtönen erhöhen, ohne stärker gesättigte Farben zu verändern.

Details: Zum Erhöhen der Schärfe oder Verringern des Bildrauschens ziehen Sie diesen Schieberegler nach rechts oder links.

  • Sharpening (Schärfe): 
    • Amount (Wert): Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie die Schärfe des Bildes (den Kantenkontrast) erhöhen oder verringern.
    • Radius: Mit diesem Schieberegler können Sie den Radius einstellen, für den die Schärfe gelten soll.
  • „Noise Reduction“ (Rauschminderung)
    • Luminance:(Luminanz): Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie Luminanzrauschen korrigieren. Luminanz entspricht in etwa der Helligkeit.
    • Color (Farbe): Mithilfe dieses Schiebereglers können Sie Farbrauschen korrigieren. 

Virtual Camera (Virtuelle Kamera): Hiermit können Sie nach der Aufnahme die Perspektive Ihres Bilds anpassen.Dies funktioniert im Prinzip ähnlich wie die Neigung bei einem Tilt-Shift-Objektiv: Ihr Bild wird quasi um eine horizontale oder vertikale Achse gedreht oder geneigt.

 

  • Tilt: (Neigung): Neigen Sie das Bild um seine Brennebene, indem Sie den Schieberegler nach links oder rechts ziehen. Dies verringert die Schärfentiefe. Isolieren Sie mit dem Neigen ein Objekt der Aufnahme.
  • Rotation (Drehung): Drehen Sie das Bild um seine Brennebene, indem Sie den Schieberegler nach links oder rechts ziehen. Dies verringert die Schärfentiefe.

 

Kommentare

Powered by Zendesk