Desktop 4 - „Animate“ (Windows)

Sehen Sie sich folgendes Video an:

Sehen Sie sich das Trainingsvideo „Animating Living Pictures“ (Animieren von Living Pictures) an.

 

Mit dem Tool „Animate“ (Animieren) in Lytro Desktop 4 können Sie Ihren Living Pictures mühelos Animationen hinzufügen.  Zu den verfügbaren Animationen gehören Übergänge zwischen verschiedenen Kombinationen aus Fokus, Schwenken, Zoom, Perspektive, Blende und Neigen. Damit können Sie den Blick des Betrachters so durch Ihre Living Pictures führen, wie Sie es möchten.  

Wenn Sie die Animationstools aufrufen möchten, klicken Sie auf der Desktop-Randleiste auf das Symbol Animate (Animieren). Der Bereich „Animate“ (Animieren) wird geöffnet.

Animationen werden aus dem linken Bereich hinzugefügt und mithilfe von Keyframes angepasst. Der Animationsbereich öffnet sich im aktuell ausgewählten Living Picture.  Living Pictures weisen standardmäßig einen Start- und End-Keyframe auf, die auf der Zeitachse angezeigt werden.

Wenn im Bereich „Animate“ (Animieren) ein Living Picture geöffnet wird, werden standardmäßig die Start- und End-Keyframes angezeigt. 

Wählen Sie zum Hinzufügen einer Animation zunächst den Startpunkt Ihrer Animation aus. Klicken Sie dazu auf den ersten Keyframe auf der Zeitachse. Klicken Sie anschließend in den verfügbaren Optionen auf die gewünschte Animation:

  • Klicken Sie auf der Zeitachse auf den gewünschten Keyframe, um diesen auszuwählen. Klicken Sie anschließend auf eine Animationsoption. Sie wird zum ausgewählten Living Picture hinzugefügt.
  • Klicken Sie auf die Keyframes, und ziehen Sie diese, um die Laufzeit der ausgewählten Animation anzupassen.
  • Klicken Sie zur Wiedergabe der Animation auf das Wiedergabesymbol in der Mitte über der Zeitachse.
  • Fügen Sie manuell Änderungen hinzu, indem Sie Keyframes hinzufügen und bearbeiten.
    • Wenn Sie einen Keyframe hinzufügen möchten, klicken Sie auf „Add Keyframe“ (Keyframe hinzufügen).
    • Durch Klicken und Ziehen können Sie das Living Picture innerhalb des Rahmens verschieben.
    • Durch Klicken können Sie den Fokus verändern.
    • Zoomen Sie mit dem Schieberegler für den Zoom oder mithilfe des Mausrads.
    • Klicken Sie anschließend auf Modify Keyframe (Keyframe anpassen), um die Änderungen an der Animation zu speichern.
    • So können Sie die Animationseffekte manuell bearbeiten und während der Wiedergabe Bildausschnitt und Fokus wählen.
    • Fügen Sie beliebig viele Keyframes hinzu, und nehmen Sie die gewünschten Anpassungen vor.
    • Wenn Sie einen Keyframe entfernen möchten, klicken Sie auf diesen, und drücken Sie anschließend die Entf-Taste auf der Tastatur.
  • Es können nicht mehrere Animationen gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Wenn Sie eine Animation hinzufügen oder anpassen, werden die Änderungen automatisch auf der Zeitachse dieses Living Pictures gespeichert. Sie sind beim nächsten Öffnen des Bildes im Bereich „Animate“ (Animieren) verfügbar. 
  • Klicken Sie zur Wiedergabe einer Animation im „Library Mode“ (Modus „Bibliothek“) auf das Wiedergabesymbol.

Wenn Sie Ihre animierten Living Pictures mit anderen teilen möchten, laden Sie diese in Ihre Lytro-Galerie unter pictures.lytro.com hoch. (Ggf. müssen Sie ein Konto erstellen). Durch Klicken auf das Wiedergabesymbol können andere Benutzer die Animation abspielen. Ausführliche Anweisungen zum Teilen von Bildern in der Lytro-Galerie finden Sie unter: 
Desktop 4 - Freigabe

Sie können Ihre Animation auch als Filmdatei exportieren: Wählen Sie im Menü File (Datei) die Option Export Animation as Movie (Animation als Film exportieren) aus. Benennen Sie den Film, und wählen Sie Optionen für Größe (720p oder 1080p), Qualität (schnell oder optimal) und Kompression aus. Ausführliche Anweisungen zum Exportieren von Animationen finden Sie unter:
Desktop 4 - Exportieren von Animationen

Hinweis: „Fast“ (Schnell) ist die empfohlene Einstellung für das Exportieren von Animationen als Film. Die Qualität der Einstellungen „Fast“ (Schnell) und „Best“ (Optimal) sind vergleichbar. Die Verarbeitung in optimaler Qualität dauert jedoch – auch bei Hochleistungscomputern – länger.  

 

Kommentare

Powered by Zendesk